Schule/Leistungssport

Bundes-Oberstufenrealgymnasium für TennisleistungssportlerInnen in Linz

schule–tennis

PHILOSOPHIE:
Glaubte man früher, ein Talent muss mit 18 Jahren den Durchbruch geschafft haben, im Mädchen-Tennis sogar etwas noch früher, haben sich die Altersgrenzen in den letzten Jahren deutlich nach oben verschoben. Unter den besten 500 Spielern in der ATP-Weltrangliste befinden sich kaum Burschen unter 19 Jahren, unter den besten 100 kein einziger. Betrachtet man das durchschnittliche Alter der Top 100 Spieler dann liegt es gar bei 29 Jahren. Damit steigt auch die Chance, dass ein Spieler neben seiner sportlichen, zusätzlich eine schulische Ausbildung im Alter von 14–19 Jahren absolvieren kann, deutlich an.
In Zusammenarbeit mit der Landessportorganisation Oberösterreich ermöglicht das Leistungssport BORG jugendlichen SpitzensportlerInnen, neben ihrer sportlichen Ausbildung die Reifeprüfung an einer allgemeinbildenden höheren Schule abzulegen.
Der Lehrstoff der Oberstufe wird auf 5 Jahre aufgeteilt – dadurch ergibt sich eine geringere Wochenstundenzahl -, um gleichzeitig intensives Training mit schulischer Ausbildung absolvieren zu können. Durch ein hohes individuelles Angebot von Förderstunden können Abwesenheiten (z.B. Turnierreisen) ausgeglichen werden.
Für SchülerInnen, deren Wohnsitz tägliche Fahrten von und zur Schule bzw. zum Training nicht zulässt, stehen im Heim „Kolping Olympia“ 25 Plätze zur Verfügung.
Sportliches Ziel des Leistungssport BORG ist es, die SpielerInnen auf eine eventuelle professionelle Tenniskarriere direkt vorzubereiten oder im Anschluss nach absolvierter Reifeprüfung, über den Umweg einer universitären Ausbildung, an einem amerikanischen College mit einem Tennisstipendium. Für letzteren Weg haben sich in den letzten Jahren viele AbsolventInnen des Leistungssport BORG entschieden.
Alle Detailinformationen einschließlich eines Präsentationsfolders finden Sie unter: http://www.borglinz.eduhi.at/index.php?site=zweige/l/info&m=1

 

Bild Lucas Hejhal

Lucas Hejhal / Absolvent BORG Linz / College Tennis New York

AUFNAHME:
Erster Ansprechpartner für den Schulzweig des TLZ Linz ist der sportliche Leiter Jürgen Waber.
Aufnahmekriterien sind sportliche Faktoren und schulische Leistungen. Stimmen die sportlichen Vorrausetzungen ist Oberösterreichs Landestrainer Hermann Fiala für die Koordination mit der Schule verantwortlich.

Sportliche Kriterien:

  1. Tennisspezifische technische Ausbildung
  2. Ranglistenplatzierung
  3. Konditioneller Aufnahmetest
  • Laktattest / Coopertest
  • 10 m Sprint
  • Stabilisationstest
  • Krafttest
  • Beweglichkeitstest